Spieltag

20. Februar 2021

Bremerhaven entscheidet Pinguinduell in der Verlängerung

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Fischtown Pinguins schlagen Krefeld Pinguine / Drei Spiele am Sonntag - alle live bei MagentaSport / Düsseldorf gegen Köln ab 17:00 Uhr live bei Sport1

Zum Abschluss des 19. Spieltags haben die Fischtown Pinguins die Krefeld Pinguine mit 5:4 in der Verlängerung geschlagen. Nach zurvor vier Niederlagen am Stück konnte Bremerhaven wieder ein Spiel gewinnen, während Krefeld seit nunmehr sechs Partien auf einen Sieg wartet. Die Fischtown Pinguins liegen punktgleich mit der Düsseldorfer EG und den Grizzlys Wolfsburg auf dem dritten Platz der Nord-Gruppe.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Krefeld Pinguine Tom-Eric Beppert (2.) sorgte für die früher Führung der Hausherren. Bremerhaven fand aber die passende Antwort. Ein Treffer von Miha Verlic wurde zwar wegen Torhüterbehinderung nicht gegeben, doch Alexander Friesen (11.) erzielte schließlich in Überzahl den Ausgleich.

Auch im zweiten Drittel legte Krefeld stark los. Innerhalb von 31 Sekunden trafen Brett Olson (26.) und Lucas Lessio (26.) für die Pinguine. Die Gäste taten sich schwerer und nahmen viele Strafen, doch als die Fischtown Pinguins selbst Powerplay hatte erzielte Stanislav Dietz (35.) den Anschlusstreffer, bevor Jan Urbas (35.) 46 Sekunden später den erneuten Gleichstand herstellte. Im Schlussabschnitt ging Bremerhaven durch Niklas Andersen (43.) das erste Mal in Führung, die jedoch durch Martins Karsums (48.) wieder egalisiert wurde. Nach 60 Minuten stand es 4:4 und die Teams mussten in die Overtime. Dort gelang Jan Urbas (65.) der entscheidende Treffer für die Fischtown Pinguins. 

Die Spiele am Sonntag (21.02.2012)

14:30 Uhr: Augsburger Panther – Nürnberg Ice Tigers / MagentaSport

Nach neun Niederlagen in Folge konnten die Nürnberg Ice Tigers im letzten Spiel gegen die Straubing Tigers wieder einen Sieg feiern. Nun geht es für die Franken zu den Augsburger Panthern, die beide bisherigen Duelle mit den Ice Tigers für sich entscheiden konnten. Mit fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen können die Fuggerstädter mit breiter Brust in das Schwaben-Franken-Derby gehen. Ein Sieg wäre wichtig, um Platz vier abzusichern.

17:00 Uhr: Düsseldorfer EG – Kölner Haie / MagentaSport / Sport1

Das 230. Rheinische Derby der Düsseldorfer EG gegen die Kölner Haie. In dieser Saison konnte Düsseldorf schon zweimal gegen Köln gewinnen. Im ersten Spiel rettete Matsumoto die Haie noch ins Shootout, während die DEG beim zweiten Mal deutlich mit 5:1 gewann. Damit steht Düsseldorf bei vier Derbysiegen am Stück gegen die Domstädter. Diese Serie wollen die Kölner Haie unbedingt beenden, um den Abstand auf Platz vier weiter zu verkürzen.

19:30 Uhr Schwenninger Wild Wings – ERC Ingolstadt / MagentaSport

Nach dem guten Start in die Saison sind die Schwenninger Wild Wings etwas aus dem Tritt. Ganz anders sieht die Lage beim ERC Ingolstadt aus. Auch wenn die Schanzer zuletzt zwei Spiele verloren, ist Ingolstadt hinter Mannheim und München fester Bestandteil des Top Trios der Südgruppe. Das Team von Niclas Sundblad ist hingegen aus den Playoffrängen gefallen und möchte schnellstmöglich wieder dorthin.